Aktuelle Meldungen

  • Seite 1 von 6

18.05.2022

Landesgartenschau

„Blütenbummler“ bald im Einsatz

Für Familien stehen zur Landesgartenschau 50 Bollerwagen kostenlos bereit

Thomas Freye (1. Vorsitzender des Kinderschutzbundes), Sina Schreiber (2. Vorsitzende) sowie Madita Alberding und Lisa Sommer von der Gartenschaugesellschaft mit dem „Blütenbummler“.

Sie sind grasgrün und bieten locker Platz für zwei Kinder und einen Rucksack: Der Kinderschutzbund Höxter hat für die Landesgartenschau 50 Bollerwagen angeschafft. Wer also 2023 mit Kind und Kegel oder einfach mit Sack und Pack über das weitläufige Gelände ziehen will, kann sich so ein Gefährt ausleihen – und das kostenlos.

16.05.2022

Landesgartenschau

Bollerwagen, Bankpatenschaften und Bastelangebote

Die Landesgartenschau feiert ihre zweite Countdown-Veranstaltung am Familien-Frei-Tag der Höxteraner Werbegemeinschaft.

Leuchtend grün sind die Bollerwagen, die zur Landesgartenschau 2023 von Familien mit Kindern genutzt werden können

Noch elf Monate bis zur Eröffnung der Landesgartenschau: Das feiern Höxters Werbegemeinschaft und die Gartenschau-Gesellschaft zusammen. Die zweite Countdown-Veranstaltung fällt genau auf den Familien-Frei-Tag der Werbegemeinschaft. Am 20. Mai ist wieder was los in Höxter: Ab 15 Uhr gibt es ein vielseitiges Programm in der Innenstadt.

12.05.2022

Landesgartenschau

Vereinigte Volksbank unterstützt die LGS

Das heimische Kreditinstitut wird Partner der Großveranstaltung im Jahr 2023.

Die Bankvorstände Birger Kriwet (v.l.) und Sascha Hofmann haben mit den LGS-Geschäftsführern Claudia Koch und Jan Sommer eine Zusammenarbeit vereinbart. Darüber freut sich auch Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann

Die Vereinigte Volksbank im Kreis Höxter ist Partner der Landesgartenschau 2023 in Höxter geworden. „Keine Sekunde“ hat Vorstand Birger Kriwet als Vertreter der einzigen selbstständigen Volksbank im Kreis gezögert, als die Anfrage kam, ob das heimische Geldinstitut dieses Vorhaben unterstützen will: „Das ist kein Projekt für die Stadt Höxter, sondern für den Kreis Höxter“, so Kriwet.

03.05.2022

Landesgartenschau

Draußen-Lernort: Pythagoras auf der Wiese

Die Landesgartenschau in Höxter bekommt ein „Buntes Klassenzimmer“. Was ein Bauwagen damit zu tun hat.

Landschaftsscholle mit Ausblick auf Höxter: Bauherrenvertreter Paul Seydell vom LGS-Team führt Interessenten über die Gartenschau-Baustelle, die Kurse im „Bunten Klassenzimmer“ geben wollen.

Ein Bauwagen mitten im Weserbogen, der ein bisschen an die Fernseh-Sendung „Löwenzahn“ mit dem legendären Peter Lustig erinnert – das wird das Klassenzimmer der Landesgartenschau in Höxter. „Meist gibt es bei Gartenschauen ein grünes Klassenzimmer, unseres wird bunt“, betont LGS-Geschäftsführer Jan Sommer. Ein Draußen-Lernort für Kinder und Jugendliche soll es werden, der inhaltlich über die Natur- und Umweltbildung hinausgeht: „Wir nehmen auch Archäologie und Kultur mit rein, genauso wie die sozialen Themen Migration und Inklusion.“ Aktuell werde der besagte Bauwagen tatsächlich noch vom archäologischen Team der LGS im Arbeitsalltag genutzt.

25.04.2022

Landesgartenschau

Akteure für die Blumenhalle zur Landesgartenschau gesucht

Für die 800 Quadratmeter große Holzhalle gibt es ein neues Konzept, in das sich noch Zierpflanzengärtner und Amateure einbringen können.

Auf Rosen gebettet: Ein Gestaltungsbeispiel aus der Blumenhalle der letzten Landesgartenschau in NRW 2020 in Kamp Lintfort

800 Quadratmeter groß wird die Blumenhalle zur Landesgartenschau 2023 in Höxter – und kommt mit einem ganz neuen Konzept daher. Ausgeklügelt hat es Magdalene Winkelhorst, bei der LGS zuständig für alles Grünende und Blühende. Sie will die seitlich offene Holzhalle im Weserbogen in vier verschiedene Bereiche aufteilen. Floristik, Gartenbau und ein Café sollen sich unter einem Dach wiederfinden, außerdem können sich weitere Akteure wie Vereine oder Berufsschulen aus der Region präsentieren.

19.04.2022

Landesgartenschau

Sonntagsspaziergang über das LGS-Gelände

Baustellenführungen auf der Wallanlage

Ab sofort starten die regelmäßigen Bürgerführungen über die Landesgartenschau-Baustelle in Höxter. Es gibt dafür einen fixen Termin – den letzten Sonntag im Monat. Am Sonntag, 24. April, um 15 Uhr geht es los. „Es ist keine Anmeldung erforderlich, man kann also auch ganz spontan mit uns einen Sonntagsspaziergang über das Gelände machen“, sagt Geschäftsführer Jan Sommer.

14.04.2022

Landesgartenschau

Höxter zählt die Tage bis zur LGS

Am 20. April wird die Countdown-Uhr auf dem Marktplatz enthüllt. Erstmals kann Hollis Eis geschleckt und Gartenschau-Poloshirts können bestellt werden.

Logo der Landesgartenschau 2023 in Höxter© fiendesign

Ein Datum mit Bedeutung steht ins Haus: Am 20. April sind es noch genau 365 Tage, also exakt ein Jahr, bis zur Eröffnung der Landesgartenschau in Höxter. Deswegen wird an diesem Tag auf dem Marktplatz der offizielle Countdown gestartet. Genau um 11 Uhr wird dort eine Uhr enthüllt, die rückwärtsgeht. Es ist die erste in einer langen Reihe von sogenannten Countdown-Veranstaltungen – Monat für Monat wird die LGS-Gesellschaft ein Programm auf die Beine stellen.

28.03.2022

Landesgartenschau

Es gibt wieder Dauerkarten für die Landesgartenschau

Erwachsene zahlen 72 Euro. Das entspricht 40 Prozent Rabatt.

Es gibt sie wieder: Dauerkarten für die Landesgartenschau sind ab Mittwoch (30. März) online und in der Höxteraner Tourist-Info zu bekommen. „Ein tolles Geschenk zu Ostern oder zum Muttertag“, meint Marketing-Chefin Madita Albering.

Ab Mittwoch gibt es sie wieder: Die Dauerkarten für die Landesgartenschau 2023 in Höxter. Am 30. März beginnt die zweite Vorverkaufsphase. Das Ticket für Erwachsene kostet 72 Euro. „40 Prozent günstiger – das kann sich sehen lassen“, findet LGS-Geschäftsführerin Claudia Koch. 120 Euro sei der reguläre Preis für ein Dauerticket, das ein halbes Jahr lang zum Eintritt auf das LGS-Gelände berechtigt.

11.03.2022

Landesgartenschau

Ministerpräsident Hendrik Wüst pflanzt Großbaum

Der Erste von vielen neuen Großbäumen auf dem LGS-Gelände wurde von Ministerpräsident Hendrik Wüst gepflanzt.

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst hat am Donnerstag den ersten Großbaum auf dem Gelände der Landesgartenschau 2023 in Höxter gepflanzt. Es ist eine Stieleiche, die der Schirmherr des Großevents im künftigen Archäologiepark in die Erde setzte: Als „Zeichen der Hoffnung“, wie Wüst betonte. „Wer einen Baum pflanzt, der glaubt an die Zukunft“, zitierte er Martin Luther. Dieser Satz gelte besonders in einer Zeit, die vom Krieg und einer humanitären Katastrophe in der Ukraine geprägt sei. Wüst trug sich auch ins Goldene Buch der Stadt Höxter ein.

09.03.2022

Landesgartenschau

Stadt Höxter weist Ausweich-Spielplatz aus

Spielgeräte vom Wall werden auf einer Grünfläche am „Rohrweg“ aufgestellt.

Auf dieser Fläche im Höxteraner „Rohrweg“ soll bis zu den Osterferien ein Ausweichspielplatz entstehen. Der Zaun in der Mitte muss noch verschwinden und die Fläche muss hergerichtet werden, ehe die Spielgeräte vom Wall aufgestellt werden können.

Der Frühling kommt und weckt bei den Kindern in Höxter die Lust draußen zu spielen. Weil die beiden Spielflächen am Wall wegen der LGS-Bauarbeiten derzeit nicht zur Verfügung stehen, richtet die Stadt Höxter einen Ersatz-Spielplatz am „Rohrweg“ ein. Dafür wurde eine 600 Quadratmeter große Grünfläche in der Innenstadt gegenüber dem Finanzamt (Nebengebäude) ausgewählt.

07.03.2022

Landesgartenschau

Beschwingte Melodien wecken Vorfreude auf die LGS

Frühlingskonzert des sinfonischen Blasorchesters Höxter am 6. April in der Stadthalle

Zwei, die musikalisch unterwegs sind: Jutta Quadflieg (Sinfonisches Blasorchester Höxter) und LGS-Botschafterin Elfe Holli mit Xylofon.

Ein Jahr vor Eröffnung der Landesgartenschau liegt in Höxter nicht nur der Vorfreude, sondern auch endlich wieder Musik in der Luft: Erstmals in seiner 17-jährigen Geschichte lädt das Sinfonische Blasorchester Höxter am 6. April zu einem Frühlingskonzert in die Stadthalle. Das sonst übliche Neujahrskonzert hatte erneut pandemie-bedingt ausfallen müssen.

07.03.2022

Landesgartenschau

Vom Wohnzimmer im Freien bis zum Gemüse im Hochbeet

Die Landesgartenschau 2023 in Höxter zeigt, wohin die Trends im Garten gehen. Jetzt wurden die Verträge für die acht Hausgarten-Beispiele unterzeichnet.

LGS-Geschäftsführer Jan Sommer (vorne v.l.), Helmut Rüskamp (Vorstand Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege), Bürgermeister Daniel Hartmann und Christoph Lau (Verband für Garten-,Landschafts- und Sportplatzbau) mit den beteiligten Gartenlan

Anregungen für die Gestaltung des heimischen Garten – das erhoffen sich viele Besucher von einer Landesgartenschau. Deswegen sind die Hausgartenbeispiele regelmäßig ein besonderer Anziehungspunkt auf dem Gelände. Acht solcher Gärten wird die LGS 2023 in Höxter auf dem Wall gleich an der Stadtmauer bekommen. Die Verträge mit den beteiligten Unternehmen aus der Region wurden jetzt im historischen Höxteraner Rathaus unterschrieben.

07.02.2022

Landesgartenschau

LGS: 16.000 verkaufte Dauerkarten in zehn Wochen

Eine stolze Zahl, findet auch Landesgartenschau-Botschafterin Holli

16.000 verkaufte Dauerkarten in zehn Wochen: Eine stolze Zahl, findet auch Landesgartenschau-Botschafterin Holli.

Die ersten Dauerkarten für die Landesgartenschau 2023 in Höxter gingen weg wie warme Semmeln: Der erste Vorverkauf hat die Erwartungen der LGS-Verantwortlichen in Höxter bei Weitem übertroffen. Über 16.000 Dauerkarten wurden binnen zweieinhalb Monaten verkauft. „Die Nachfrage war gigantisch. Wir hatten aufgrund von Erfahrungswerten bei anderen Gartenschauen mit wesentlich geringeren Zahlen gerechnet“, sagt Geschäftsführerin Claudia Koch

25.01.2022

Landesgartenschau

Gewinnspiel: Wer knipst den flotten Feger der Landesgartenschau?

Höxters Straßenkehrmaschine wurde mit dem Logo des Großevents in 2023 beklebt. Wer das Fahrzeug sichtet, kann etwas gewinnen.

Höxters Straßenkehrmaschine wurde mit dem Logo des Großevents in 2023 beklebt. Wer das Fahrzeug sichtet, kann etwas gewinnen.

18.01.2022

Landesgartenschau

Zusammenarbeit auf allen Ebenen angestrebt

Die Gespräche zur Doppel-LGS in Höxter und Bad Gandersheim haben begonnen.

Wollen Brücken zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bauen: Die Geschäftsführer der Landesgartenschauen Claudia Koch (Höxter, v.l.), Thomas Hellingrath (Bad Gandersheim) sowie Jan Sommer (Höxter) sahen sich die Baustelle am Weserufer in Höxter an

In Höxter und Bad Gandersheim werden 2023 zwei Gartenschauen zeitgleich stattfinden - 60 Kilometer oder eine Stunde Fahrzeit liegen zwischen den parallelen Großevents. Am Montag sind die Verantwortlichen in Gespräche eingestiegen. In Höxter trafen sich die Geschäftsführer auf nordrhein-westfälischer und niedersächsischer Seite zu einem ersten Austausch.

  • Seite 1 von 6
zurück

weiterlesen

Ansprechpartner