Schülerfahrkostenerstattung

Ansprechpartner/in
41 Schulen, Bücherei und SportStandort anzeigen
Westerbachstraße 45
37671 Höxter
Telefon: 05271 963-0

Allgemeine Informationen
Das Land Nordrhein-Westfalen trägt für Schülerinnen und Schüler, die ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben und von dort aus täglich öffentliche Schulen im Nachbarland besuchen, die notwendigen Schülerfahrkosten. Die im benachbarten Land gelegene Schule muß die nächstgelegene Schule der gewählten Schulform und Schulart gem. § 9 der Schülerfahrkostenverordnung sein. Bitte beachten Sie, dass die Stadt Höxter nur Fragen zu Schülerinnen und Schülern beantworten kann, die ihren Wohnsitz auch in der Stadt Höxter haben!  

Was Sie über die Erstattung von Schülerfahrkosten für Schülerinnen und Schüler, die Schulen außerhalb Nordrhein-Westfalens besuchen, wissen sollten.

Die im Nachbarland besuchte Schule muß entfernungsmäßig näher liegen oder preisgünstiger zu erreichen sein als die gleichwertige Schule in Nordrhein-Westfalen und sollte an 5 Tagen/Woche besucht werden.
Bewilligungszeitraum ist in der Regel das Schuljahr. Kostenerstattung wird auf Antrag (Anlage 1) gewährt und rückwirkend (1/4-, 1/2 - jährlich) gezahlt. Der Antrag sollte unverzüglich zu Beginn des Bewilligungszeitraumes gestellt werden. Eine nachträgliche Übernahme (Erstattung) der Schülerfahrkosten ist nur möglich, wenn der Antrag bis zum Ablauf von drei Monaten nach Ende des Bewilligungszeitraumes gestellt wird (Ende Oktober).
Dem Antrag sind die Belege der öffentlichen Verkehrsmittel und eine Schulbescheinigung (Anlage 2) beizufügen. Bitte die Fahrscheine nach Datum sortiert aufkleben.
Welche Unterlagen werden benötigt?

Unterschriebenes Antragsformular, Schulbescheinigung

Welche Gebühren fallen an?

keine

Rechtsgrundlage

Schülerfahrkostenverordnung NRW ; Pendlererlass

zurück

weiterlesen

Ansprechpartner